paarios

Carpe Diem

Browsing Author:

PeterManz

5 Tage Jura

Nachdem uns Corona auch 2021 die seit 2019 geplanten Veloferien im Ausland wieder verunmöglichte, entschieden wir uns, wieder einige Tage mit dem Velo eine Schweizer Region zu “er-fahren”. Diesmal fiel die Wahl auf den Jura, den ich bereits mehrere Male auf längeren Solo-Touren erkundet hatte und wo es trotzdem immer wieder Neues zu entdecken gibt.

Vom 27. bis 31.Juli ging’s ab Oensingen über Delémont, Saignelégier, La Chaux-de-Fonds und Les Verrières bis Yverdon, wo angesichts der angekündigten breiten Regenfront die Tour leider ihr Ende fand. Aber so blieben ungetrübte Erinnerungen an interessante Städte und Dörfer, vielfältige Natur und viele Kilometer auf einsamen Strassen und Wegen. So sollen genussvolle Veloferien sein!

Etappe 1: Oensingen – Delémont                            45 km    840 m Aufstieg / 700 m Abfahrt
Etappe 2: Delémont – Saignelégier                         43 km   1130 m     ”          / 340 m    “
Etappe 4: Saignelégier – La Chaux-de-Fonds        42 km   600 m     ”          / 600 m    “
Etappe 5: La Chaux-de-Fonds – Les Verrières.      48 km   600 m      ”         /  670 m    “
Etappe 6: Les Verrières – Yverdon                            50 km   830 m      ”         / 1210 m    ” 

Hier kann man die Tour in Bildern und Kartenausschnitten nach verfolgen:
                                                                                                Jura Velo 2021

2019 Finnland-Schweden quer-durch

Die Punkaharju-Landbrücke

Titel hier eingeben

Nach vielen Reisen in den Osten und Südosten geht’s 2019 zum ersten Mal in den Norden:
während 4 Wochen von der russischen Grenze durch den Süden Finnlands und quer durch Südschweden bis nach Göteborg an der Nordsee: 1880 km von den Saimaa-Seen durch Wälder mit unzähligen Seen, entlang der finnischen Ostsee-Küste mit Inselhüpfen zu den Aland-Inseln, dem Gota-Kanal folgend durch Felder und Wälder der schwedischen Provinzen Södermanland und den beiden Götaland bis zur Hafenstadt Göteborg – ein ständiger Wechsel von wenig berührter Natur und malerischen Ortschaften.

Reiseroute

einer der vielen idyllischen Zeltplätze

hier gehts zu den Photostrecken:

Continue reading

Unicorn Jazzband

https://www.unicornjazzband.ch/index.htm
Seit 30 Jahren pflegt die Unicorn Jazzband aus Ballwil (LU) den traditionellen Dixieland und bringt Stimmung an jeden ihrer zahlreichen Auftritte.
Und immer noch mit 3 Gründungsmitgliedern . . .

Kostproben aus früheren Auftritten :

Hiawatha Rag
Basin Street Blues

Unsere nächsten Auftritte :
Die Corona-Pandemie hat leider seit Herbst 2021 alle geplanten Auftritte blockiert.
Seit März 2021 bereiten wir uns aber auf die hoffentlich baldige Öffnung der geeigneten Orte vor

Hot Dixie Roots

http://www.hot-dixie-roots.ch

Seit 2019 spiele ich auch mit dieser Band aus Escholzmatt;
Eine echte Herausforderung mit diesen Halb- und Vollprofis, aber vor allem auch ein Vergnügen!

Sounds:

Wild Cat Blues (New Orleans Night 2020,Sursee)
Luegid vo Bärg und Tal (Chemmeriboden 2019)l
Bei mir bist du scheen (New Orleans Night 2020, Sursee)
Canal Street Blues (New Orleans Night 2020, Sursee)
At the Jazzband Ball (Chemmeriboden 2019)
Bündner Meiteli (New Orleans Night 2020, Sursee)

Die Sprache ist der Schlüssel zu den Menschen

unterwegs im Iran

Minimale Kenntnisse der lokalen Sprachen öffnen Türen !

In vielen Ländern findet man ausserhalb der grösseren Städte oft kaum Menschen, die eine der bei uns gängigen Sprachen (deutsch, italienisch, französisch, englisch) sprechen. Minimale Kenntnisse der jeweiligen Landessprache sind deshalb immer von grossem Nutzen: bei der Orientierung der Route, bei der Suche nach einer Unterkunft, bei Pannen oder Unfällen, auf dem Markt, . . . . 
und vor allem ermöglicht es den alltäglichen Kontakt zu den Menschen! Mit einigen Sätzen in der Landessprache zeigt der Reisende sein Interesse für Land und Leute, was sehr geschätzt wird und den Zugang in allen Bereichen erleichtert.

Für einen schnellen Einstieg in eine bisher nicht bekannte Sprache sind die Kauderwelsch-Sprachführer von
Reise Know How sehr zu empfehlen. Neben dem wichtigsten Wortschatz fürs Reisen erklären sie die nötigsten Grammatik-Kenntnisse und zeigen auch sehr gut die jeweilige Aussprache  sowie die Schrift. Separat gibt es zu jedem Sprachführer auch eine CD zum Lernen und/oder Üben. 

Seit den ersten Reisen habe ich mir einen Wortschatz für unterwegs zusammengestellt und diesen jeweils für die kommende Reise um die jeweils nötige Sprache erweitert. Bis 2019 sind so Wortsammlungen und häufig benutzte Sätze als Excel-Dateien in 11 Sprachen entstanden, die ich nach Bedarf ausdrucken und mitnehmen kann, um sie mir wieder einzuprägen oder rechtzeitig hervor zu holen. 

Hier kann die ganze Datei heruntergeladen werden:
Velo Sprachführer Osten

Links

Reisen:

Jazz:

Kirchenmusik:

  • homepage BalkanIII-367
  • homepage BalkanIII-279
  • homepage BalkanIII-603
  • homepage BalkanIII-987
  • homepage BalkanIII-18
  • Balkan III-1440

Balkan – zum Dritten!

Nach bereits zwei Touren durch den Balkan (2010 von Belgrad nach Tirana, 2012 von Udine nach Thessaloniki) zog es mich 2018 noch einmal nach Südost-Europa, um einige mir bisher wenig bekannte Regionen zu “er-fahren”. Ab dem 21.Mai war ich  einen Monat lang auf zwei Rädern unterwegs in Serbien, Mazedonien und Bulgarien.
Eine mehrheitlich bergige Region mit zahlreichen Pässen – für mich auch ein Test, ob mich die 72 Jahre allmählich zum Kürzertreten zwingen würden . . .

Continue reading

5 Tage über Bündner und Veltliner Pässe

Eigentlich war es im Herbst 2015 als Vorbereitung und Konditionstest für meine Veloreise Armenien-Iran von 2016 geplant. Schlechtes Wetter und ein früher Wintereinbruch machten damals aber einen Strich durch die Rechnung. Vergessen ging es aber nicht, und im Hinblick auf eine weitere längere Tour für 2018 schien es mir angebracht, meine Möglichkeiten zuvor doch noch zu prüfen. Und als die Wetterfrösche Ende August eine ganze Woche Schönwetter ankündigten, hiess es, schnell handeln!

Continue reading